Montag, 21. Oktober 2019
Notruf: 112

Tipps zur Silvesternacht

Zum Jahreswechsel kommt es leider regelmäßig zu leicht vermeidbaren Unfällen und Bränden in der Silvesternacht, weil mit Feuerwerkskörpern leichtsinnig umgegangen wird. Verbrennungen der Haut oder abgerissene Finger sind oft das schreckliche Resultat mit lebenslangen Konsequenzen für die Betroffenen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Handhabung von Feuerlöschern

Nach den Erfahrungen der Feuerwehren können richtig eingesetzte Feuerlöscher Leben retten und auch Sachwerte bewahren. Deshalb sollte jeder mit einem Feuerlöscher umgehen können und wissen, wo der nächste Feuerlöscher untergebracht ist.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Rauchwarnmelder retten Leben - Alles schläft, einer wacht

Brände sind – glücklicherweise – seltene Ereignisse. Aber wenn es brennt, brennt es meist in Wohnungen. Um sich aus einer verrauchten Wohnung zu retten, bleibt nur sehr wenig Zeit. In Deutschland sterben rund 600 Menschen im Jahr durch Brände, in Bayern rund 60 Menschen. 90 % davon sterben an Rauchvergiftung.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Notruf

Die Notrufnummer 112 ist mittlerweile als europaweit einheitliche Notrufnummer festgelegt – im gesamten EU-Gebiet wird Ihnen unter 112 geholfen. Anrufe an die Notrufnummern sind kostenlos. Neben dem Telefon können Sie Hilfe beispielsweise auch über Handfeuermelder (z.B. auch an Gerätehäusern) alarmieren.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Sicherheitstipps rund ums Grillen

Die Grillzeit beschränkt sich schon lange nicht mehr ausschließlich auf die Sommermonate. Dazu ist Grillen bei Alt und Jung viel zu beliebt. Kaum zeigen sich die ersten frühlingshaften Sonnenstrahlen, kaum klettert die Quecksilbersäule in Richtung 20 Grad, da geht sie wieder los – die Grillsaison. Sogar in den Wäldern hat man eigens Feuerstellen für das große Grillvergnügen erstellt. Und auch im Winter zu Martins-Umzügen oder auf Weihnachtsmärkten wird regelmäßig der Grill entzündet.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...

  • 1
  • 2
Hinweis

Digitalfunk hilft helfen

Der Digitalfunk wurde im August 2016 für den Landkreis Haßberge in Betrieb genommen und wird über die ILS Schweinfurt abgewickelt.
Hinweis

Wir bilden aus ...

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Feuerwehrleute und Jugendliche ab 12 Jahren zur Verstärkung unserer Feuerwehr. Interessierte können sich jederzeit beim ersten Kommandanten Detlef Zimmer melden.