Dienstag, 20. April 2021
Notruf: 112

Feuer zerstört Mehrfamilienhaus

In der Nacht zum Mittwoch, 27.01.2021, riss gegen 1:30 Uhr in Schmachtenberg die Feuerwehrsirene die Feuerwehrleute aus dem Schlaf - ein langer Einsatz stand bevor.

Zusammen mit der Feuerwehr Zeil waren sie die erstalarmierten Kräfte an der Einsatzstelle. Dort standen noch drei Personen an den Fenster der beiden oberen Geschosse und riefen um Hilfe, da ihnen der Fluchtweg aus dem brennenden Gebäude aufgrund des stark verqualmten Treppenhauses genommen war. Die Zeiler Kameraden retteten die Personen über Steckleitern und die Drehleiter ins freie, alle trugen nur leichte Verletzungen durch die eingeatmeten Rauchgase davon. Das Feuer konnte sich in der Zwischenzeit bis in den Dachstuhl ausblreiten.

Von drei Stellen seitlich und auf der Rückseite des Gebäudes aus begann die FF Schmachtenberg mit dem Außenangriff. Die Kameraden aus Zeil versuchten ins Innere vorzudringen, was aber nach kurzer Zeit wegen des Vollbrandes im Dachgeschoss abgebrochen werden musste. Die zusätzlich angeforderten Kräfte aus Ebelsbach, Sand, Haßfurt und Ziegelanger unterstützen die eingesetzen Kräfte. Zwischenzeitlich waren drei Drehleitern gleichzeitig im Einsatz, um die Ziegeln abzudecken und den Dachstuhl abzulöschen.

Nach einiger Zeit zeichnete sich bereits ab, dass das brennende Gebäude selbst nicht mehr zu retten war. Ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude und auch Hitzeschäden wie geborstene Scheiben an diesen konnten jedoch verhindert werden. In den Morgenstunden wurde dann der Dachstuhl Stück für Stück mit einem großen Bagger abgetragen und verbliebene Glutnester abgelöscht. So endete der Einsatz für die Schmachtenberger gegen 9:30 Uhr und für die FF Zeil am frühen Nachmittag. Das Gebäude ist unbewohnbar, ob es saniert oder abgerissen werden muss ist noch unklar.

Noch am selben Tag besichtigten Brandfahnder der Schweinfurter Kripo den Brandort. Demnach dürfte die Ursache in der unsachgemäßen Entsorgung von noch nicht erkühlten Glut- und Ascheresten liegen. Der Sachschaden wurde auf eine halbe Million Euro geschätzt.


Hinweis

Digitalfunk hilft helfen

Der Digitalfunk wurde im August 2016 für den Landkreis Haßberge in Betrieb genommen und wird über die ILS Schweinfurt abgewickelt.
Hinweis

Wir bilden aus ...

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Feuerwehrleute und Jugendliche ab 12 Jahren zur Verstärkung unserer Feuerwehr. Interessierte können sich jederzeit beim ersten Kommandanten Detlef Zimmer melden.